14.04.2016

Fahrradwirtschaft auf der Überholspur

Anlässlich des vivavelo Kongresses der Fahrradwirtschaft, der am 18. und 19. April in Berlin stattfindet, veröffentlichte der Verbund Service und Fahrrad (VSF g. e. V.) soeben eine Reihe aktueller Branchendaten:

In Deutschland werden die meisten Fahrräder über den ortsansässigen Fachhandel verkauft, der rund 80 % des Umsatzes erwirtschaftet. Laut Fachhandelsbarometer des Branchenmagazins RadMarkt stieg 2015 der Umsatz im Premium-Fachhandel um 4,7 % gegenüber dem Vorjahr. Nach einer Erhebung des Fahrradfachhandelsverbandes VSF unter seinen Mitgliedsbetrieben lag der Durchschnitts-Verkaufspreis für Fahrräder (inkl. Pedelecs) bei 1.339 Euro. Das entspricht einem Plus von 13,9 % gegenüber der Erhebung des Verbandes von vor zwei Jahren. „Fahrradkunden ist wichtig, dass sie eine gute Beratung sowie eine ergonomische Anpassung erhalten und Fahrräder auch Probe fahren können“, sagt Albert Herresthal, Vorstand des VSF, zu den präsentierten Daten. „Das kann der Fachhandel am besten umsetzen, weshalb über diesen auch die mit Abstand meisten Fahrräder verkauft werden.“

Der Durchschnittspreis ausschließlich für Pedelecs lag 2015 bei 2.785 Euro. Das entspricht einer Steigerung von gut 9 % seit 2013. Der Anteil von schnellen Pedelecs (Unterstützung bis 45 km/h) unter allen verkauften Elektrofahrrädern liegt im VSF-Fachhandel bei 4,7 %.

Ein Vergleich der 2015 deutschlandweit verkauften Pedelecs mit den aktuellsten Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) verdeutlicht, dass im letzten Jahr rund 40-mal mehr Elektro-Fahrräder als Elektro-Autos verkauft wurden. In absoluten Zahlen lautet das Verhältnis 12.363 E-Autos zu 535.000 Pedelecs (siehe Grafik). Herresthal warnt aber auch vor einer zu einseitigen Marktwahrnehmung: „Bei aller Begeisterung für die E-Bikes – gut 85 % aller verkauften Fahrräder sind nach wie vor ohne Elektromotor. ‚Fahrrad-pur’ ist und bleibt ungebrochen populär“.

Über die Zukunftsperspektiven des Fahrrades wird die Branche auf dem vivavelo-Kongress in Berlin diskutieren.