31.03.2017

Radhochweg in Xiamen gebaut

Für den Autoverkehr seit Jahrzehnten verkehrstechnischer Standard, im Radverkehr eine Innovation - eine Route, die sich über problematisches Gebiet erhebt und damit Sicherheit und Komfort der Benutzenden maßgeblich erhöht.
Seit Frühjahr 2017 haben Fahrradfahrende in Xiamen die Möglichkeit, sich auf dem Xiamen Bicycle Skyway hoch über dem dichten Autoverkehr der 3,6 Millionenstadt schnell durch die Innenstadt zu bewegen. Fünf Meter über dem Boden zieht sich der knapp 8 Kilometer lange und 4,8 Meter breite Radhochweg durch fünf große Wohngebiete und drei Geschäftszentren, verfügt über 11 Zugänge und Zugang zu Busstationen und U-Bahnhöfen, eigene Parkmöglichkeiten und ein Verleihsystem.
Damit ist er der längste Radweg dieser Art und Teil eines neuen Radverkehrskonzeptes der den Radverkehr in der sonst eher autoorientierten Innenstadt fördern sollte. Mit dem Entwurf betraut, wurde das Architekturbüro Dissing+Weitling, welche schon die „Cykelslangen“ in Kopenhagen entworfen haben, ein vergleichbarer Hochradweg, der allerdings nur eine Länge von 220 Meter misst. Das Rekordprojekt in Xiamen konnte in nur sechs Monaten realisiert werden und wird von der Xiamen City Public Bicycle Management Company betrieben. Lesen Sie hier mehr über das beeindruckende Projekt.