06.04.2017

NRVK zeigt: Lastenrad im Aufwind

Welche Bedeutung das Lastenrad insbesondere mit E-Motor in der Zukunft haben wird, ist jüngst auf dem Nationalen Radverkehrskongress (NRVK) in Mannheim debattiert worden. Angereiste Forscher, Politiker und Fahrradspezialisten beschäftigten sich in Foren unter Anderem mit den Einsatzmöglichkeiten des Lastenrades in Logistikunternehmen und mit Sharing-Konzepten. Die jüngsten Zahlen beeindrucken: Mit einer Anzahl von circa 15.000 verkauften E-Lastenrädern wurde im Jahr 2015 sogar das subventionierte E-Auto überholt.
Nachdem München bereits im vergangenen Jahr eine Förderung für den Erwerb von Lastenrädern beschlossen hat, setzt nun auch Baden Württemberg ein klares Zeichen. Als erstes Bundesland wurde hier eine E-Lastenradförderung für Unternehmen, Körperschaften und gemeinnützige Organisationen ins Leben gerufen. Mit bis zu 2000€ soll die Anschaffung eines Fahrzeuges bezuschusst werden. Damit geht Baden Württemberg einen Schritt weiter zur Umsetzung der Radstrategie des Landes. "Mit der Förderung von E-Lastenrädern wollen wir die erheblichen Potenziale in diesem Bereich heben", so der Landesverkehrsminister Winfried Hermann auf dem NRVK am 3.4.2017.
Genaueres ist hier nachzulesen.