12.12.2016

Bewerbungsfrist für Deutschen Fahrradpreis läuft noch bis zum 15.1.2017

Auch in diesem Jahr wird wieder der Deutsche Fahrradpreis für besonders innovative Projekte und Maßnahmen vergeben, die das Fahrradfahren fördern, erleichtern oder überhaupt erst ermöglichen. Dabei können Kampagnen, Blogs, Zeitschriften, Marketingmaßnahmen oder Mobilitätsleitbilder vorgeschlagen werden. Die mit jeweils 3000 Euro dotierten Preisen werden in den Kategorien Kommunikation, Service und Infrastruktur vergeben.

Initiator des Preises ist das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und die Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.V. (AGFS). Als Partner des Wettbewerbs sind der Verbund Service und Fahrrad g.e.V (VSF) und der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) dabei.

Neun besonders kreative Projekte werden in den Wochen vor der Preisverleihung auf der Homepage des Wettbewerbes veröffentlicht.

Mehr Informationen und der Link zur Onlinebewerbung sind hier zu finden.