Abendveranstaltung

Kabarettistische Überleitung ins Abendprogramm durch Timo Wopp
Als diplomierter Kaufmann und ehemaliger Unternehmensberater ist Timo Wopp der Geisterfahrer auf deutschen Kabarett-Autobahnen. Otfried Fischer sagt über ihn: „Er hat den Mut, die Schönheit des Moments immer wieder zu zerstören. Das zeichnet seine Kunst aus.“ Gespickt mit windigem Wirtschaftswissen coacht Timo Wopp sein Publikum gern mal in Grund und Boden und sich selbst um Kopf und Kragen.
(Mittlerweile ist der vielfach preisgekrönte Kabarettist Stammgast im TV, u.a. bei: „Die Anstalt“ / ZDF, „Pufpaffs Happy Hour“ /3sat, „Schlachthof“ / BR, u.v.m.)
 

 

Es folgt der Sektempfang des VSF e.V., bei dem die Kongressteilnehmenden den interessanten Input des Tages Revue passieren lassen können. Anschließend folgt die vivavelo Party mit besten Gelegenheiten zum "Netzwerken". Kulinarisch abgerundet wird der Abend durch ein leckeres Buffet, für die akustische Untermalung sorgen die "Priester Sisters" aus Prag.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends wird die Verleihung des VSF..Ethikpreises sein. Mit der Ausschreibung des Ethikpreises unterstreicht der VSF sein Engagement für faire Arbeitsbedingungen, einen respektvollen Umgang mit Mensch und Natur sowie für eine ökologisch verträgliche, nachhaltige Arbeitsweise im gesamten Wirtschaftsprozess. Durch die Auszeichnung ethischen Handelns sollen Nachahmer inspiriert und so eine gemeinsame ethisch-soziale Weiterentwicklung der Fahrradbranche unterstützt werden.

In diesem Jahr hat der VSF..Ethikpreis 2020 den Schwerpunkt Nachhaltiges Wirtschaften. Gesucht werden Unternehmen der Fahrradbranche, die sich der Gemeinwohlwirtschaft verpflichtet fühlen und ihre Aktivitäten entsprechend ausgerichtet haben. Bewerbungen sind ab sofort möglich. Bitte fordern Sie die Bewerbungsunterlagen unter kontakt@vsf-mail.de an. Die Bewerbungsfrist endet am 20.3.2020.

Preisträger des letzten vivavelo Kongresses war Dirk Zedler und das Zedler Institut (Foto).