Forum Test und Technik

Neue Entwicklungen der Antriebstechnologien von Pedelecs

17.4.2018, 9:00 - 9:45 Uhr 

Der Pedelec-Boom hat zu einem technologischen Entwicklungsschub in diesem Bereich  geführt. Die Entwicklung neuer Antriebe wird dabei aber gleichermaßen von den aktuellen Herausforderungen auf der normativen und gesetzgeberischen Seite beeinflusst. Auch aus den Fahrzeugklassifikation von Pedelecs nach dem Wiener Abkommen und daraus entstehenden versicherungstechnischen Implikationen ergeben sich Vorgaben, die den technischen Rahmen definieren. Hannes Neupert zeigte auf, welche Antriebs-Technologien aus welchen Gründen in den kommenden Jahren die besten Marktchancen haben. Der Vortrag gab eine aufschlussreiche Orientierung in der absehbar disruptiven Entwicklung des Pedelec-Marktes.

Hannes Neupert, 1. Vorsitzender des ExtraEnergy e.V.


Warum ISO und EN-Normen noch kein gutes Fahrrad machen

17.4.2018, 10:00 - 10:45 Uhr

Der Anteil von Fahrrädern und Pedelecs am Modal Split nimmt zu. Die Beanspruchung solcher Räder, die nicht nur gelegentlich bei schönem Wetter in der Freizeit genutzt werden, sondern täglich auf dem Weg zur Arbeit, als Mamataxi, für den Lastentransport oder gar im Verleih oder als Firmenräder für den innerbetrieblichen Verkehr sind jedoch um ein Vielfaches höher. Doch auch im Hobbybereich steigen die Belastungen. Ausdifferenzierte Fahrradtypen und immer mehr Fahrer, die MTBs im Bikepark bewegen, sind heute bei der Konfiguration und Herstellung zu berücksichtigen. Anhand von Beispielen aus der Gutachtenpraxis zeigte Dirk Zedler die Grenzen der Normprüfungen auf. Ergebnisse ergänzender und erweiterter Prüfungen aus dem Labor visualisieren, was gut gebaute und seriöse geprüfte Bauteile zu leisten vermögen – ohne dabei unnötig schwer, teuer oder unschön zu sein. Zu guter Letzt skizzieren ausgewählte Gerichtsurteile warum der ISO- oder EN-Aufkleber allein noch kein gutes und sicheres Fahrrad machen.

Dirk Zedler, Geschäftsführer Zedler-Gruppe


Normen, Tests und Technik

17.4.2018, 11:00 - 11:45 Uhr

Was gibt es neues für Fahrräder, E- und Cargo-Bikes?
Neue Produkte erfordern neue Tests und Normen. Die DIN-, EN- und ISO-Ausschüsse, zuständig für die Normung rund um Fahrräder und E-Bikes, haben Projekte abgeschlossen und mit neuen Themen begonnen. Ausserdem wird an der Weiterentwicklung der EU-Typgenehmigung für schnelle E-Bikes gearbeitet. Welche rechtlichen Rahmenbedingungen verändern sich und müssen beachtet werden? Die Präsentation gab einen interessanten Überblick über den aktuellen Stand, die zukünftigen Entwicklungen und neue Trends.

Hier können Sie sie nachlesen.

Siegfried Neuberger, Geschäftsführer ZIV e. V. und Vorsitzender des ISO/TC 149


Nachrüstantriebe und nicht gegebene CE

17.4.2018, 12:00 - 12:45 Uhr

Genaue Zahlen kennt wohl keiner, aber Schätzungen lassen vermuten, dass jährlich einige tausend Fahrräder von Fahrradhändlern mit Nachrüstsätzen zu Pedelecs umgebaut werden. Das ist im Grunde gleichbedeutend mit einigen tausend Straftaten, die Fahrradhändler begehen. Mit leicht verständlichen Praxisbeispielen hat Dirk Zedler in seinem Vortrag die vielen sich ergänzenden und für den Bau von Pedelecs anzuwendenden Gesetze, Verordnungen und Normen umrissen. Er stellte das „To Do“ des umfänglichen Konformitätsprozesses auf dem Weg zum für den Handel und den Verleih gesetzlich vorgeschriebenen CE-Zeichen vor und skizzierte mögliche Lösungen für die Nachrüstthematik und gelegentlich notwendige Umbauarbeiten an Pedelecs für Händler und Hersteller.

Dirk Zedler, Geschäftsführer Zedler-Gruppe