Forum Elektromobilität

Recruiting von Fachkräften bei Riese & Müller

17.04.2018, 9:00 Uhr - 9:45 Uhr

Fast Vollbeschäftigung und ein weltweiter E-Bike-Hype treffen auf ein jährliches Unternehmenswachstum von 65-70% und bis zu 100 Neueinstellungen pro Jahr. Für den Premium E-Bike-Hersteller Riese & Müller lautet damit eine der größten unternehmerischen Herausforderungen die Rekrutierung ausreichender, hochqualifizierter Fachkräfte sowie deren Integration in die Unternehmenskultur. Wie begegnet Riese & Müller dieser Aufgabe? Welche Maßnahmen versprechen Erfolg, welche sind weniger erfolgreich? In ihrem Vortrag geht Dr. Sandra Wolf, Geschäftsführerin von Riese & Müller und verantwortlich für den Bereich Personal, auf diese Fragen ein. Sie vertritt dabei die These, dass schnelles personelles Wachstum nur gelingen kann, wenn bestehende und neue Mitarbeiter eine gemeinsame Vision haben.

Dr. Sandra Wolf, Geschäftsführerin Riese & Müller GmbH


Förderung von E-Lastenrädern

17.4.2018, 10:00 - 10:45 Uhr

Alle wollen die Verkehrswende. Doch finanziell gefördert wird in Deutschland vor allem der Antriebswechsel beim Auto. Pedelecs sind nicht Bestandteil des Elektromobilitätsgesetzes von 2015 und fallen bei der Förderung der Elektromobilität oft durch. ADFC, VSF und ZIV forderten zur Bundestagswahl eine Kaufprämie zumindest für gewerbliche E-Lastenräder. In München gibt es eine solche Kaufprämie seit 2016. Weitere Kommunen und Baden-Württemberg haben nachgezogen. Auf dem Dieselgipfel im November 2017 wurde eine Bundesförderung von Lastenrädern angekündigt. Was bringt es der Fahrradwirtschaft? Der Politologe Arne Behrensen gab einen Überblick über Potentiale von E-Lastenrädern und über Förderprogramme, hier nachzulesen.

Arne Behrensen www.cargobike.jetzt


Öffentliche Fahrradverleihsysteme

17.4.2018, 11:00 - 11:45 Uhr

In Fachkreisen der Stadt- und Mobilitätsplaner ist klar, dass öffentliche Mietradsysteme eine zentrale Rolle als Teil des zukünftigen ÖPNV Angebotes spielen werden. So hat sich die Anzahl der öffentlichen Fahrradverleihsysteme seit 2000 weltweit vervielfacht, aktuell gibt es um die 20 Millionen öffentliche Mieträder. Die unterschiedlichen Geschäftsmodelle greifen dabei entweder auf die im ÖPNV üblichen Subventionen zurück oder spekulieren auf die eintreffende Datenmengen. Führende Mietrad-Anbieter stellen dabei die größten Fahrradmengen weitgehend identischer Räder her, die je produziert wurden. In seinem Vortrag geht Hannes Neupert auf die verwendete Technik und gängige Geschäftsmodelle ein, beschreibt aber auch die disruptiven Auswirkungen der öffentlichen Mieträder auf die Technologie der Fahrradproduktion.

Hannes Neupert, Executive Director EnergyBus e.V.


Pedelecs aus der Sicht der Unfallforschung

17.4.2018, 12:00 - 12:45 Uhr

Aktuelle Studien zeigen, dass Pedelecs im Durchschnitt etwas schneller fahren als Fahrräder, und dass ihre Geschwindigkeit stärker variiert. Für die Bewertung ihrer Verkehrssicherheit wurde eine umfassende Unfallanalyse durchgeführt. Insgesamt 2.458 Pedelecunfälle wurden mit 82.209 Fahrradunfällen verglichen. Die Ergebnisse lassen aufhorchen und geben Anlass, neu über das Konzept der Motorunterstützung nachzudenken. Wird der heutige E-Antrieb den Fähigkeiten der Pedelec-Fahrer gerecht oder gibt es bessere Lösungen? Macht die scharfe Trennung von Pedelecs 25 und S-Pedelecs in zwei komplett verschiedenartige Fahrzeuggattungen wirklich Sinn? Dient es der Verkehrssicherheit, wenn die einen auf Radwegen fahren müssen, während es den anderen ausdrücklich verboten ist? Welche Möglichkeiten gäbe es, beide Welten näher zusammen zu bringen? Geleitet von dem Ziel, mehr Menschen auf das elektrounterstützte Zweirad zu bringen, wagt Siegfried Brockmann, Leiter der Unfallforschung beim GDV, neues Denken für die Entwicklung von Pedelecs, die ihre Fahrer schnell und sicher zum Ziel bringen.

Siegfried Brockmann, Leiter Unfallforschung der Versicherer
Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V.