Podium Politik

Radverkehr - wie schaffen wir den Quantensprung?

Trotz aller Bemühungen: Beim Radverkehrsanteil im Modal Split bewegt sich in Deutschland wenig. Allen Fachleuten ist klar, dass die Rahmenbedingungen für den Radverkehr entscheidenden Einfluss auf die Verkehrsmittelwahl der Bürger haben. Komfort und Sicherheit sind entscheidende Faktoren.
Wie also kann der Radverkehr nachhaltig voran gebracht werden? Welche Ebenen spielen hierbei eine Rolle? Welche Akteure müssen zusätzlich aktiviert werden?

Ist der vielfach geäußerte Wunsch nach einem fahrradfreundlichen Deutschland vielleicht nur ein Lippenbekenntnis? Und gelten die schönen Absichtserklärungen nur so lange, wie man bei der Umsetzung anderen Verkehrsteilnehmern „nichts wegnehmen“ muss?

Um Antworten auf diese und andere Fragen zu erhalten, diskutierten auf dem Podium Politik unter der Leitung von Moderator Thorsten Schröder Vertreter aus Politik, Fahrradwirtschaft und Verbänden:

Birgitta Worringen, Radverkehrsbeauftragte des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

Gero Storjohann, MdB, Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur des Deutschen Bundestages

Marcel Spork, Vertriebsleiter SKS Germany, Sundern

Prof. Dr. Stephan Rammler, Universitätsprofessor am Institut für Transportation Design, HBK Braunschweig

Ulrich Syberg, Bundesvorsitzender des ADFC