Programm

vivavelo bietet ein breites Spektrum aus Information, Diskussion und Präsentation: Vorträge und Workshops, eine Innovationsschau, Podiumsgespräche - und eine Party, die Freude macht. Ein wichtiges Element dabei ist der Dialog innerhalb der Branche, aber auch zwischen Fahrradwirtschaft und Politik.

Wer mag, kann den Kongress der Fahrradbranche standesgemäß mit einer Radtour durch das Berliner Regierungsviertel beginnen - auf innovativen Pedelecs (E-Bikes), von Herstellern, die vivavelo unterstützen und natürlich mit professioneller Führung.

Nach der offiziellen Eröffnung um 14:00 Uhr durch Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Rainer Bomba wird der erste Kongresstag geprägt sein durch Vorträge über die Zukunft der E-Mobilität, die weitere Entwicklung des Fachhandels sowie die Frage, wie man sein Unternehmen für gute Fachkräfte attraktiv macht.
Beim Podiumsgespräch am Abend steht die Radverkehrspolitik der neuen Bundesregierung im Mittelpunkt - und welche Erwartungen Fahrradwirtschaft und Verbände haben. Mit interessanten Gästen aus Unternehmen, Verbänden und Politik, moderiert von Moderator Thorsten Schröder.

Die Party bietet ein buntes Programm mit Musik, Kultur und einem vorzüglichen Buffet. In entspannter Atmosphäre gibt es Gelegenheit zum lockeren Gespräch und zum "Netzwerken". Einen Höhepunkt des Abends bildet die Verleihung des "VSF-Ethikpreises 2014".

Der zweite Kongresstag startet mit einem vielfältigen Vortrags-Programm, bestehend aus vier Themenblöcken, die parallel präsentiert werden. Hier haben Sie die Wahl.

  • Forum Elektromobilität
  • Forum Neue Chancen
  • Forum Markt im Wandel
  • Forum Test und Technik

Die Foren finden von 9-13 Uhr statt, die Einzelbeiträge sind in der Regel 45 Minuten lang.

Nach einem Mittagsimbiss folgt eine Podiumsveranstaltung zum Thema „Rad & Fahrer - alles (un)sicher? Mensch und Produkt vor neuen Herausforderungen“. Dabei geht es um Fragen wie: Wo müssen Fahrradprodukte noch besser werden? Und wie kann man den Wiedereinstieg ungeübter Radler angesichts moderner Fahrradtechnik und E-Antrieben im Interesse der Sicherheit unterstützen und erleichtern? 
Mit kompetenten Gästen aus der Industrie, Fachhandel, Prüfinstituten und Verbänden. Die Moderation liegt bei Gunnar Fehlau vom pressedienst fahrrad
Die Podiumsveranstaltung mündet in die vivavelo Abschlussveranstaltung, Hier wird ein Resümee des Kongresses gezogen und ein Ausblick gewagt. Vorgesehen ist die Verabschiedung einer gemeinsamen politischen Erklärung des Kongresses.

vivavelo endet um 15 Uhr.