Zukunftsthemen

vivavelo bietet ein interessantes Spektrum aus Information, Diskussion und Präsentation: Vorträge und Workshops, eine Innovationsschau, Podiumsgespräche - und eine Party, die Freude macht.

Wer mag, kann den Kongress der Fahrradbranche standesgemäß mit einer Radtour durch das Berliner Regierungsviertel beginnen - auf innovativen Pedelecs (E-Bikes), von Herstellern, die vivavelo unterstützen und natürlich mit professioneller Führung.

Nach der offiziellen Eröffnung durch den Parlamentarischen Staatssekretär im BMVBS, Enak Ferlemann, wird der erste Kongresstag geprägt sein durch Vorträge über generelle Zukunftsthemen der Branche.

Beim Podiumsgespräch am Abend steht der neue Nationale Radverkehrsplan 2020 der Bundesregierung im Mittelpunkt - und welche Erwartungen Fahrradwirtschaft und Verbände an ihn haben. Mit interessanten Gästen aus Unternehmen, Verbänden und Politik, moderiert von ARD-Tagesschausprecher Thorsten Schöder.
Die Party bietet ein buntes Programm mit Musik, Kultur und einem vorzüglichen Buffet. In entspannter Atmosphäre gibt es Gelegenheit zum lockeren Gespräch und zum "Netzwerken". Einen Höhepunkt des Abends bildet die Verleihung des "VSF-Ethikpreises 2012" durch Prof. Dr. Klaus Töpfer an ein Unternehmen der Fahrradbranche, das sich besonders für die sozialen und kulturellen Belange seiner Mitarbeiter einsetzt.

Der zweite Kongresstag startet mit einem vielfältigen Workshopprogramm, bestehend aus vier Themenblöcken, die parallel präsentiert werden. Hier haben Sie die Wahl.
Beim Podiumsgespräch am Mittag geht es um Fragen der Verbesserung der Radverkehrssicherheit - mit kompetenten Gästen aus Politik, Wirtschaft und Verbänden.
Den Abschluss bildet ein Statement an Politik und Öffentlichkeit zu den notwendigen Rahmenbedingungen für eine positive Entwicklung des Radverkehrs in Deutschland. 
Eine Pressekonferenz rundet den Branchenkongress ab und sorgt für die Verbreitung der Botschaften von vivavelo.