16.10.2017

Freie(re) Fahrt für französische Fahrradfahrende

Deutschlandweit leider meist noch graue Theorie - in Frankreich jetzt Realität! Kommunen haben dort nun die Möglichkeit ein neues Zusatzschild (bzw. einen Signalgeber) für Fahrradfahrende einzuführen, welches eine Weiterfahrt in die jeweilig vorgegebene Richtung, unter Beachtung der Vorfahrtnehmer, auch während einer Rotphase erlaubt. Mit dieser Umstellung wird die Entschärfung eines wesentlichen verkehrlichen Krisenherdes angestrebt. Durch die oft im toten Winkel eingeschränkte Sichtbarkeit von Radfahrenden sind Kreuzungen nach wie vor deutliche Unfallschwerpunkte. Die verbesserte Verkehrsführung soll der Verkehr insgesamt "einfacher und sicherer" werden, so das Fahrradportal des Nationalen Radverkehrsplanes. Nach einer mehrjährigen Testphase, die ohne gravierende Probleme absolviert wurde, sind in Paris bereit seit 2015 geeignete Lichtsignalanlagen umgerüstet worden.
Weitere Informationen dazu können hier eingesehen werden.

 

 

Red Lights; Trust Cyclists!