• In der Deutschen Fahrradbranche arbeiten 278.000 Vollzeitbeschäftigte, einschließlich des boomenden Segments Fahrradtourismus
    Quellen: VSF, ZIV, Destatis, BMWi, DTV, Trendscope
  • Das Gesamtvolumen der Fahrradwirtschaft, inklusive Tourismus, beläuft sich auf 16 Milliarden Euro.
    Quellen: VSF, IBH 2011, DTV, Trendscope 2011

 

Die Arbeitsplätze setzen sich u.a. aus folgenden Bereichen zusammen:
Industrie (Fahrräder, Fahrradteile und Zubehör, einschließlich Zulieferer von Rohstoffen, Maschinen und Werkzeugen), Groß- und Einzelhandel, Importeure, Sachverständige und Prüfinstitute, Aus- und Fortbildungs-
institute, Fach- und Verbrauchermedien, Logistik, Fahrrad-Parkanlagen, Radverkehrsinfrastruktur (Planung, Umsetzung und Unterhaltung), Fahrradtourismus.

Jedes Jahr werden in Deutschland rund 4 Mio. Fahrräder und E-Bikes verkauft. Im Jahr 2016 waren es
4,05 Mio. Stück.
Allein der Umsatz des Handels beträgt rund 5 Mrd. Euro (BMWi Forschungsbericht 583).
Es gibt rund 4.500 Verkaufsstellen für Fahrräder, darunter 2.800 eingetragene Handwerksbetriebe.
Die durchschnittlichen pro-Kopf-Ausgaben für Produkte und Dienstleistungen der Fahrradbranche (ohne Fahrradtourismus) betragen rund 49 Euro im Jahr (Gesamtbevölkerung einschließlich Kinder).

Hier finden Sie eine Übersicht interessanter Fakten zur Fahrradwirtschaft.